top of page
  • Christiane Oster

Warum Tipps vom Arbeitsamt Bullshit sind bei der beruflichen Orientierung


Ich war ich mit meiner Mentee unterwegs.

Ich begleite sie seit einem Jahr ehrenamtlich in den Berufseinstieg nach dem Studium.

Eine wundervolle Frau. Offen, zielstrebig, diszipliniert und sehr engagiert. Sie hat ihre nächste berufliche Station gefunden und wird auf dem Weg sicher noch so einige spannende Abenteuer erleben.



Wir haben darüber gesprochen, wie es ihr auf dem Weg zum passenden Job ergangen ist.

Auch sie hatte keine Ahnung, wo sie als junge Frau nach dem Studium ansetzen sollte und hat sich Unterstützung beim Arbeitsamt geholt.

(Ich kann mich auch noch so gut an mein „spezielles“ Erlebnis dort erinnern - aber das ist eine gaaaanz andere Geschichte, die ich dir ein anderes Mal erzähle)

Aber zurück zu meiner Mentee.

Sie sprach also mit einem älteren Arbeitsamt Typen, der bei der Orientierung helfen sollte.

Relativ schnell empfahl er ihr: "Werde medizinische Fachangestellte!"

Sie war irritiert und wollte wissen, wie er darauf kam.

Wegen den blonden Haaren, ihren blauen Augen und weil sie ja so sozial und emphatisch sei, da passe sie so gut als medizinische Fachangestellte.


Ich war schockiert!!!! (Und so eine Geschichte höre ich nicht zum ersten Mal)

Wie kann man so schnell Menschen nur wegen dem Aussehen und ein paar Eigenschaften in Jobprofile pressen, ohne sich wirklich ausführlich mit ihnen zu beschäftigen???

Das ist ja wohl der größte Bullshit ever.


Mein Ansatz in meiner Arbeit ist ein ganz anderer.

  • Bevor wir uns überhaupt an die Jobsuche machen beschäftigen wir uns erstmal ganz intensiv mit dir als Mensch, deinen Stärken, deinen Bedürfnissen und deinen Wünschen für dein Leben (ganzheitlich und umfassend). Denn der Job muss zu dir passen, nicht du musst dich passend für den Job machen.

  • Ich bin keine Wahrsagerin (wie der Typ vom Arbeitsamt). Ich werde dir nicht sagen, welcher Job für dich der richtige ist. Wir machen es viel smarter: Wir drehen deine innere Stimme lauter, die uns sagen wird, welcher Job dir Spaß macht.

  • Und diese innere Stimme kannst du dann auch für alle anderen Fragen und Entscheidungen nutzen. Du musst dann nie mehr andere Menschen fragen. was das Richtige für dich ist.

  • Und wir nehmen uns Zeit. Du musst nichts übers Knie brechen, schließlich möchtest du nicht wieder in einem Job landen, der überhaupt nicht zu dir passt. Du hast aktuell einen Job (der dich frustriert - ja!) und der dir ein gutes Gehalt ermöglicht.

  • Und aus dieser angenehmen Position finden wir einen Beruf, der Spaß macht, Sinn bringt und dir und deinen Stärken passt und dir auch weiterhin ein gutes Leben ermöglicht.

Genau das, was du willst? (Statt von irgendeinem planlosen Arbeitsamt-Typen in eine Schublade gezwängt zu werden, in die du nicht passt)

Dann buch dir dein kostenfreies und unverbindliches Karriere Gespräch. Ich freue mich auf dich!

Comments


bottom of page