top of page
  • Christiane Oster

So beendest du durch Coaching Selbstblockaden (Mindfuck) und entfaltest dein Potenzial

“Für die Management Position bin ich nicht gut genug”, 

“Erfüllt und erfolgreich im Job zu sein, das schaffe ich nie” 

“Eine Führungskraft zu sein, das habe ich nicht verdient”.

“Kind und Karriere ist für mich nicht möglich” 


Kennst du das Gefühl, dass du dir selbst im Weg stehst? Dass du auf der Stelle stehst, orientierungslos bist und nicht weiterkommst. Dr. Petra Bock (Gründerin Mindfuck Coaching) nennt dieses Phänomen "Mindfuck".


In diesem Artikel erfährst du, was mentale Selbstsabotage ist, wie es entsteht und wie du Selbstsabotage auflösen kannst, um dein volles Potenzial zu entfalten – sowohl im Berufsleben als auch privat.


Was ist mentale Selbstsabotage (Mindfuck)?

Wir alle stören uns immer wieder, selbst durch unsere Art zu denken. Mindfuck ist ein Begriff, den Dr. Petra Bock (eine der erfolgreichsten Coaches in Deutschland) geprägt hat, um selbstsabotierende Gedankenmuster und Überzeugungen zu beschreiben. Typische Mindfuck-Gedanken sind Sätze wie “Vergiss es du hast eh keine Chance”, “Was denkst du eigentlich wer du bist”, “Stell dich nicht so an, den Traumjob kann man sich nun mal nicht backen."


Wie entsteht mentale Selbstsabotage (Mindfuck)?


Es gibt in unserem Denken zwei Anteile. Das Authentische-Selbst und der andere Anteil in unserem Bewusstsein, den ich Wächter nenne, der mit uns spricht. Der Wächter ist eine Perspektive, die immer mitläuft und kontrolliert, ob unser eigenes Verhalten und unsere Außenwelt im grünen Bereich ist. Hätten wir diese Bewusstseinsebene (diesen Wächter) nicht, wären wir nicht fähig, in sozialen Kontexten zu kooperieren und zu überleben. Diese Instanz in uns tariert jeden Moment aus, wo unsere eigenen Bedürfnisse “richtig” sind und wo wir uns beispielsweise zurücknehmen oder wehren sollten, um weiter zu existieren und in einer uns bekannten Komfortzone zu bleiben. 


In stressigen Situationen oder bei neuen Herausforderungen wird genau dieser Wächter in uns aktiviert in einer störenden Weise und führt zu den 7 Störungsmuster. 


Warum gibt es diesen dysfunktionalen Wächter in unserem Bewusstsein?


Dieser Wächter übernimmt die soziale Konditionierungsperspektive in uns selbst. Dieser Wächter übernahm und lernte Werte und Anforderungen, die aus früheren Generationen stammten. Unsere Eltern gaben uns eine Weltsicht weiter, die schon von ihren Eltern stammten. Unser Wächter kennt also noch die Regeln, Werte und Interpretationsmuster einer unfreien, stark hierarchischen, autoritären Gesellschaft. 


Heute hat sich die Lebensrealität von Menschen in den westlichen Gesellschaften stark verändert. Zum ersten Mal in der Geschichte sind wir so frei, dass wir unser Leben selbst gestalten können. Heute gibt es Wahlmöglichkeiten und Freiheit und jeder einzelne kann und muss wählen, welchen Werten und Lebensformen er folgen möchte. 


Unsere Lebensumstände haben sich in den letzten 100 Jahren rasant verändert. Was sich nicht verändert hat, ist das im Wächter gespeicherte Mindset. Und hier setzt mentale Selbstsabotage an. Die Regeln und Interpretationsmuster unseres Wächters, die einmal lebenswichtig waren, ergeben in unserer heutigen Lebensrealität keinen Sinn mehr.


Die Aufforderung unseres inneren Wächters, uns klein und vorsichtig zu verhalten oder Druck auszuüben, ist eine Überlebens- und Machtstrategie, die heute nicht mehr funktioniert. 


Wie kann Selbstblockade (Mindfuck) durch Coaching aufgelöst werden?


Das Auflösen von mentaler Selbstsabotage erfordert ein bewusstes Vorgehen und die Bereitschaft, an sich selbst zu arbeiten. Hier sind die Schritte, die wir auch im Mindfuck Coaching durchlaufen:


  1. Erkennen und Verstehen der Zusammenhänge Der erste Schritt ist, deine selbstsabotierenden Gedankenmuster zu erkennen und verstehen, was da innerlich in dir passiert. Das einmalige Verstehen der Zusammenhänge öffnet die Tür zur Veränderung. 

  2. Erleben, Ausprobieren, bewusstes Wahrnehmen und Wiederholen neuer Denk- und Handlungsmuster Es geht darum, eine neue Qualität in den inneren Dialog zu bringen und dadurch neue Denkgewohnheiten zu etablieren. Eine neue Qualität im inneren Dialog bringt automatisch neue Verhaltens- und Kommunikationsmuster. 

  3. Unterstützung suchen Ein Mindfuck Coach kann dir helfen, diese Prozesse zu begleiten und dir wertvolle Werkzeuge und Techniken an die Hand geben, um die mentale Selbstsabotage (Mindfuck) aufzulösen.


Deine beruflichen und privaten Träume und Ziele verwirklichen


Durch das Auflösen von Mindfuck kannst du beginnen, dein volles Potenzial zu entfalten. Du wirst mutiger, selbstbewusster und bereit, neue Herausforderungen anzunehmen. Sowohl beruflich als auch privat öffnest du dir dadurch neue Türen und Möglichkeiten. Du lernst, dich selbst besser zu verstehen und gezielt daran zu arbeiten, deine Träume und Ziele zu verwirklichen.


Fazit


Mindfuck ist ein mächtiges Konzept, das uns zeigt, wie unsere eigenen Gedanken und Überzeugungen uns im Weg stehen können. Indem wir diese mentalen Blockaden erkennen und auflösen, können wir unser volles Potenzial entfalten und ein erfüllteres Leben führen. In meinem Mindfuck Coaching helfe ich dir, diese Selbstblockaden aufzudecken und zu überwinden. Gemeinsam arbeiten wir daran, deine Gedanken zu reflektieren, negative Muster zu durchbrechen und dann deine Träume und Ziele zu verwirklichen.  



Comments


bottom of page